Aktuelles zu Covid-19, Belieferung und Vorbestellung!

Coronavirus Covid19 - Was kann ich tun

15.01.2021
Zufriedenheit Auch im höheren Alter Spaß am Sex
Eine Studie zeigt: Die sexuelle Zufriedenheit nimmt im Alter nicht ab
istock/Goodboy Picture Company
Die sexuelle Zufriedenheit nimmt im Alter nicht ab – das hat die Studie "Gesundheit und Sexualität in Deutschland" (GeSiD) ergeben. Allerdings wirken sich körperliche und psychische Belastungen oft negativ auf das Sexualleben aus. Bei den Befragten, die ihren Gesundheitszustand als mittelmäßig bis schlecht beschrieben, war deshalb auch die sexuelle Zufriedenheit deutlich reduziert – im Gegensatz zu den Befragten mit gutem Gesundheitszustand. Die Autoren der Studie schlagen deshalb vor, dass Ärzte besser für das Thema sensibilisiert werden und ihre Patienten künftig routinemäßig auf das Thema Sex ansprechen sollten. So können negative Veränderungen im Sexualleben ein Anzeichen für gesundheitliche Beschwerden sein.

14.01.2021
Alter Im Herzen jung
Wer nicht glaubt, was im Ausweis steht, hat es gut
istock/kate sept2004
Wie bitte – schon 75? Wer nicht glaubt, was im Ausweis steht, hat es gut. Je jünger sich Senioren fühlen, desto geringer ist offenbar ihr Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall in den Folgejahren. Das berechneten Forscher anhand der Langzeitdaten von rund 10 700 ab 50-Jährigen aus den USA. Im subjektiven Alter spiegeln sich oft Risikofaktoren für Gefäßleiden. So gehen Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes mit einem höheren gefühlten Alter einher. Wer sich als älter empfindet, als er ist, sollte das ruhig beim Arzt ansprechen.

12.01.2021
Apotheke Beratung verhindert Anwendungsfehler
Auch wenn Sie Ihr Präparat gut kennen: Nutzen Sie das Beratungsangebot
iStock/Alvarez
Zäpfchen, Asthmasprays oder Insulinpens: Beratung in der Apotheke vor Ort stellt sicher, dass Patienten ihre Arznei richtig anwenden. Fast jede dritte Packung, die in der Apotheke abgegeben wird, hat Erklärungsbedarf. Dass Apotheken beraten, ist wichtig, weil Anwendungsfehler im schlimmsten Fall der Gesundheit schaden. Auch wenn Sie Ihr Präparat gut kennen: Nutzen Sie das Beratungsangebot. Studien zeigen, dass sich bei der Dauerbehandlung oft Fehler einschleichen.

Impressionen